WordPress


WordPress ist das populärste CMS auf MySQL-Basis und bietet Ihnen als Power-User alle erdenklichen Unterstützungen. Mit WordPress ist alles möglich.

In diesem Beitrag habe ich Ihnen eine kleine exemplarische Ckeckliste zusammengestellt, die Ihnen helfen soll, das CMS-WordPress einzuordnen. Prüfen Sie sogfältig, ob diese Aspekte mit Ihren Präferenzen übereinstimmen.

Pro:

Kontra:

Fazit

Auch wenn die vielen Nachteile auf den ersten Blick sehr schwergewichtig wirken, so sollten diese nicht darüber hinwegtäuschen, das WordPress aktuell das beliebteste CMS auf diesem Planeten ist - dies ist absolut berechtigt.

WordPress eignet sich daher für Influencer, Admins, Power-User, Autoren und Redakteure, die eine hohe Frequenz neuer Beiträge für ihre treue Community zu erwarten haben. Daneben handelt es sich um Nutzer denen das Internet und dessen Technik nicht fremd ist.

Um jedoch die Nachteile gegenüber den Vorteilen etwas aufzuwiegen, können Sie viele unsichere Funktionen (Pingback, Trackback, XMLRPC, Kommentare,...) deaktivieren oder bestimmte Einstellungen vornehmen, die mehr Sicherheit in Ihre Webseite bringen. Ein erfahrener Admin ist dazu durchaus in der Lage und hat Ihren Blog mit wenigen Handgriffen für lange Zeit sicher gemacht.

Das passt auch dazu:


Die folgenden Beiträge und Artikel passen thematisch zum Leitartikel.



© by CMS Workbench • Kontakt@Oliver-Lohse.de • Impressum